Was genau ist ein Opernglas?

Das Opernglas: kompakt und leistungsstark

Operngläser sind schick und elegant, dazu klein und handlich und nicht zuletzt überaus praktisch: Die Darsteller auf der Bühne sind damit sehr viel deutlicher zu sehen als mit bloßem Auge. Gerade ihre Mimik und kleine Gesten sind erst mit einem Opernglas gut erkennbar. Wer am liebsten in den ersten Reihen sitzt, braucht die Gläser weniger, doch weiter hinten im Raum und auf den Rängen sind sie unverzichtbar, wenn man etwas genauer hinschauen möchte.

Operngläser jetzt online kaufen*

Welches Modell darf es sein?

Wer gern in Konzerte, Musicals, Ballett- und Theateraufführungen geht, sollte ein Opernglas dabei haben. Man ist sehr viel aktiver dabei, wenn die Details erkennbar sind. Die Anschaffung muss das Budget nicht übermäßig belasten. Zwar gibt es Operngläser, die fast 300 Euro kosten, doch es sind auch im zweistelligen Bereich gute Modelle zu finden, die völlig ausreichend sind (siehe unten). Dabei gibt natürlich der individuelle Geschmack den letzten Ausschlag, denn die Gläser sind in zahlreichen Ausführungen zu haben. Der Kauf ist in der Regel eine Anschaffung fürs Leben. Nicht zuletzt ist ein Opernglas auch ein edles Geschenk zu Weihnachten oder zum Geburtstag.

Abgebildet ist hier ein vergoldetes Opernglas der Marke Eschenbach für die Dame (2,5×19).

Wie bei den meisten modischen Accessoires sind die Modelle für Damen etwas aufwendiger gestaltet als diejenigen für Herren. Das Design reicht von antik aufgemachten Gläsern bis zu modernen Varianten. Schwarz und Weiß, Silber und Gold sind beliebte Farben, es gibt aber auch Operngläser mit einer weiteren farbigen Einlage, beispielsweise in Rot oder Blau. Einige Gläser sind zudem mit einem flexiblen Griff oder einer Halskette versehen. Es empfiehlt sich, eine passende Hülle zu dem Glas anzuschaffen beziehungsweise bei der Bestellung darauf zu achten, dass eine solche im Lieferumfang enthalten ist. Weitere nützliche Zusätze sind ein kleines Putztuch und eine Handgelenksschlaufe.

Definition Opernglas

Ein Opernglas ist ein Fernrohr, das speziell für Innenräume konzipiert ist. Es funktioniert im Dunkeln, der Lichteinfall der Bühne ist völlig ausreichend. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes Galileo-Fernrohr, ein binokulares Glas, das ein etwas kleineres Sichtfeld als Prismenferngläser besitzt, dafür aber von vornherein mit Objektiv und Linse beim Betrachter ein aufrechtes Bild erzeugt.

Hier ist ein schwarzes Eschenbach Opernglas abgebildet (2,5×27).

Es werden im Allgemeinen eine dreifache Vergrößerung und ein Objektiv-Durchmesser von maximal 25 Millimetern empfohlen. So ist das Gerät weiterhin kompakt und gut zu handhaben, auch reicht die Vergrößerung aus, um dem Bühnengeschehen in Theatersälen folgen zu können. Eine Zoommöglichkeit ist nicht anzuraten. Wer oft Veranstaltungen in größeren Hallen oder im Freien besucht, kann dagegen auf ein kleines Prismenfernrohr zurückgreifen, also ein klassisches Fernrohr mit einer stärkeren Vergrößerung. Oft sind diese Gläser allerdings etwas größer und damit unhandlicher, es gibt aber auch Kompaktausgaben.

Opernglas kaufen – Empfehlungen

Werfen Sie einen Blick in unsere Kategorie „Operngläser„.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.